Tutorial: Bitcoin-Wallet Electrum Schritt für Schritt erklärt

Ronja Bitcoin Blog Online, Bitcoin Casinos, Casino Promotion

Bitcoins transferieren – leicht gemacht. Du weißt bereits was Bitcoins sind und hast dich auch über das Bitcoin-Wallet informiert? Dann lernst du in diesem Tutorial alles wie du innerhalb weniger Minuten endlich deine ersten Schritte mit der Krypto-Währung tätigen kannst. Wir zeigen dir hier Schritt für Schritt wie du den Client Electrum auf deinem PC installierst, dir dort ein Bitcoin-Wallet einrichtest und anschließend deine ersten Transaktionen online durchführen kannst. Mit dem Bitcoin-Wallet Electrum hast du dabei alles in einer Hand und kannst kinderleicht Bitcoins empfangen und senden.

Was ist Electrum?

electrumEs gibt ein paar Grundfunktionen, die bei jeder Wallet gleich sind: Das Senden und Empfangen von Bitcoins, die Verschlüsselung via Passwort, das Sichern des privaten Schlüssels und das Benutzen von generierten Adressen. Dennoch hat jede Wallet ihre eigenen Funktionen und auch ihren eigenen Stil. Wir möchten dir an dieser Stelle das Bitcoin-Wallet Electrum vorstellen. Doch was ist das Besondere an diesem Client? Kurzum: Electrum ist einer der schnellsten und einfach zu bedienenden Bitcoin-Wallets am Markt. Im Gegensatz zu dem klassischen Bitcoin Core entfällt hier die anfängliche und zeitaufreibende Server-Synchronisierung, die eine große Menge an Daten benötigt. Electrum fertigt keine lokale Kopie der Blockkette an, sondern fragt diese lediglich bei einem externen und dezentralen Server-Netzwerk ab. Selbstverständlich garantiert dir der Anbieter aber maximale Sicherheit, da sowohl der Seed als auch dein privater Schlüssel immer auf deinem Rechner verbleiben und nicht für Fremde online abrufbar sind. Somit ist Electrum sicher und sofort ununterbrochen Einsatzbereit.

Schritt 1: Electrum herunterladen und installieren

bitcoin-electrum1Der Einstieg in die Bitcoin-Welt ist wirklich kinderleicht. Alles was du dafür brauchst ist zunächst einmal die Installation-Datei des Bitcoin-Clients Electrum auf deinem Computer. Diese findest du zum Beispiel auf der offiziellen Webseite der Entwickler. Nach dem erfolgreichen Download startest du die Installation und wählst dabei das Verzeichnis am PC aus. Die Installation läuft nun vollautomatisch ab. Nach dem Start des Clients begrüßt dich direkt der Install Wizard, der dir dabei hilft dein erstes eigenes Wallet anzulegen. Du kannst auch einen Namen für deine Bitcoin-Brieftasche bestimmen, dieser dient aber nur der Unterscheidung falls du mehrere Wallets hast. Wähle zuerst „Standard Wallet“ und im zweiten Fenster „Create a New Seed“ um den ersten Schritt abzuschließen. Der Seed ist dabei ein 12 Wörter langer englischer Brieftaschen-Code den du dir auf jeden Fall notieren solltest und den du niemanden zugänglich machst! Mit diesem Seed lässt sich die Wallet auch nach einer Neuinstallation oder Wechsel des Computers wiederherstellen. Die Reihenfolge und Schreibweise der Wörter ist dabei wichtig, denn nur so kannst du eine Wallet reaktivieren! Im nächsten Fenster musst du den Seed dann erneut eingeben, dann ist die Wallet auf dich geprägt. Jetzt fehlt nur noch ein sicheres Passwort, dann kannst du den Bitcoin-Client Electrum auch schon benutzen.

Schritt 2: Electrum einrichten und benutzen

empfangen-electrum-1Ist der Bitcoin-Client Electrum eingerichtet und gestartet kann es endlich zum Empfangen der ersten Bitcoins gehen. Dabei zeigt das Programm unter dem Reiter „Empfangen“ die eigene, aktuelle Bitcoin-Adresse an. Ein besonderer Service ist hierbei auch die Anzeige als QR-Code, welcher mit einem entsprechenden mobilen Endgerät direkt abgescannt werden kann. Das erübrigt dann auch das Abtippen der Adresse. Den generierten Code kannst du folglich auf den verschiedenen Bitcoin-Handelsplätzen und Verteilungsseiten benutzen um deine ersten Bitcoins anzufordern. Sobald du eine eingehende Zahlung erhalten hast, solltest Du unter dem Reiter „Transaktionen“ einen neuen Entrag mit dem Status „0/unconfirmed“ sehen. Das bedeutet, dass eine Transaktion noch nicht bestätigt ist, aber schon zum Verteilerserver gesendet wurde. Nach circa einer Stunde hast du dann in der Regel 6 Bestätigungen erhalten, die die Transaktion komplett verifizieren. Das tolle an Bitcoins ist, dass du bereits ab einer Confirmation das Geld wieder weiter transferieren kannst und nicht erst warten musst bis alle sechs Einträge eingegangen sind!

zahlung-electrum

Das Senden von Bitcoins funktioniert auf ähnliche Weise beim Bitcoin Client Electrum. Unter dem Reiter „Senden“ findest du den Eintrag „Zahle an“. Hier trägst du die Empfängeradresse ein, die dir zum Beispiel bei einem der vielen Bitcoin Casinos angezeigt wird. Unter Beschreibung kannst du falls erforderlich auch einen Verwendungszweck deiner Zahlung angeben. Ansonsten lässt du dieses Feld einfach frei. Zu guter Letzt gibst du noch den gewünschten Betrag in BTC-Kurs ein und klickst auf Senden. Hierfür brauchst du dein vorher ausgewähltes Passwort zur Bestätigung. Die Gebühren solltest du einfach voreingestellt lassen, hierbei handelt es sich oftmals nur um wenige Cents, denn sonst kann eine Überweisung auch mal mehrere Stunden dauern. Diese Sendung findest du ebenfalls unter dem entsprechenden Reiter „Transaktionen“. Wieder bedeuten 6 Bestätigungen eine komplett abgeschlossene Aktion! Unter Details kannst du zu deiner eigenen Sicherheit außerdem noch deine persönliche ID anzeigen lassen, die einzigartig ist und nur für die jeweilige Zahlung gilt. So hast du auch hier alles in einer Hand.

Schritt 3: Was du vielleicht noch über Electrum wissen willst

electrum-bitcoin-walletDas Besondere an Electrum ist, dass du nicht parallel online sein musst, um BTCs zu empfangen. Du musst auch nicht online sein, um Bitcoins zu senden. Deine Transaktion wird aber für den Empfänger immer erst sichtbar, sobald du wieder den Client ausführst. Auch die Anzahl deiner Bitcoin-Adressen ist bei Electrum nicht eingeschränkt. Du kannst also so viele Adressen erstellen wie es dir beliebt. Dies ist auch sehr zu empfehlen, denn mit jeder neuen Adresse garantierst du ein höchstes Maß an Anonymität, da jede neue Transaktion dann wie eine neue IBAN bei einer Bank funktioniert. Sollte dir einmal ein Tippfehler bei der Eingabe einer Empfänger-Adresse passieren, ist das nicht schlimm. Es ist nicht möglich Bitcoins via Electrum an ungültige Adressen zu schicken. Bei einer ungültigen Eingabe wird deine Transaktion gar nicht erst abgeschickt. Auch dies unterscheidet sich von herkömmlichen Bank-Transaktionen, bei denen das Geld erst einmal abgezogen wird. Bei Bedarf kann ein über Electrum betriebenes Wallet auch einfach zwischen mehreren Geräten synchronisiert werden und ist von überall auf der Welt einsatzbereit. Falls du dich doch einmal für einen anderen Client entscheidest ist außerdem auch der spätere Export des Wallets dorthin problemlos möglich.